Pro Audio Lexikon

B
Bandbreite Gibt einen Frequenzbereich für eine Übertragung, für die Einhaltng bestimmter Eigenschaften oder Toleranzen an
Bandpass Ein Filter das alle Frequenzen außerhalb eines bestimmten Frequenzbereiches dämpft. Im Prinzip ist jedes Gerät ein Bandpass, da es eine untere und obere Grenzfrequenz besitzt.
Bandsperre Ein Filter das einen bestimmtes, meist kleinen Frequenzbereich dämpft. Bandsperren werden zur Ausfilterung von Störfrequenzen verwendet. Dies gelingt aber ohne Nebeneffekte auf den Frequenzgang nur, wenn die Störungen keine nennenswerten Oberwellen haben.
Bandsperre Ein Filter das einen bestimmten Frequenzbereich (ein Band) unterdrückt. Für sehr steilflankige Bandsperren wird häufig der englische Begriff Notch-Filter verwendet.
Baxandall Bezeichnet die typischen Charakteristik einen einfachen Hoch-Tief-Entzerrers, wie er in jedem Hifi-Verstärker zu finden ist.
Bell Englische Bezeichnung für Glocke - in der Audiotechnik in Verbindung mit dem Kurvenverlauf von Entzerrern und Filtern verwendet. Ein Bell-Filter ist ein in Anhebung und/oder Absenkung regelbares Bandpass- oder Bandsperren-Filter
Bell (2) Alexander Graham Bell, gilt allgemein als Erfinder des Telefons, was aber nicht stimmt. Nach Bell ist die Einheit Bel benannt. 1/10 dieser Einheit, das Dezibel, abgekürzt dB, wird für Pegelangaben verwendet.
Begrenzer english Limiter, ein Gerät zur Verhinderung von Übersteuerungen. Ein Begrenzer regelt seinen Ausgang automatisch auf einen duch einen meist einstellbaren Schwellwert bestimmten maximalen Maximalpegel herunter. Der Begrenzer gehört zu den Regelverstärkern
Bezugspegel Bezugspegel kann unterschiedliche Bedeutungen haben:
1. Der Pegel für den ein Studiogerät oder auch eine gesamte Studioanlage ausgelegt ist. In diesem Sinne ist Bezugspegel gleichbedeutend mit Normalpegel oder Nennpegel
2. Der Pegel auf den eine andere Pegelangabe sich bezieht. z. B. ist der Bezugspegel für die Pegeleinheit dBu, 0 dBu=775 mV
Burst (englisch = die Signalfolge)
Ein kurzes Meßsignal, meist bestehend aus einem Paket von Schwingungen, aber auch bestehend aus einem Teil einer Schwingung. Burst benutzt man in der Tontecnik zur Messung von Effekten wie TIM, zur Kontrolle und Einstellung des Ein- und Ausschwingverhaltens von Aussteuerungsmessers und Regelverstärkern.

COPYRIGHT:
Das Pro Audio Lexikon ist urheberrechtlich geschützt. HIER finden Sie Informationen.


Neu bei adt-audio
PRO AUDIO:
STUDIOTECHNIK:
MISCHPULTE

Newsletter Eintrag:
bitte Zahlen eingeben



Bezugsquellen
Testberichte
Pro Audio Grundlagen
Download
Referenzen
Tonstudios
Links
Links zu uns
Impressum