Analog Audio - Grundlagen der Pro Audio Technik

Pegel
Autor: Gerd Jüngling - Copyright: Alle Rechte vorbehalten
Verwendung oder Kopie, auch auszugsweise bedürfen unserer ausdrücklichen, schriftlichen Zustimmung


Pegel ist wohl einer der am meisten verwendeten Begriffe in der professionellen Audiotechnik. Es ist daher merkwürdig, daß kaum irgendwo eine verständliche Definition diees Begriffs zu finden ist. Offensichtlich setzt jedermann stillschweigend voraus, daß es allen Beteiligten völlig klar ist was mit Pegel gemeint ist.

Leider ist der Begriff Pegel allein im Zusammenhang mit Pro Audio Systemen nicht sonderlich aussagefähig. Er beinhaltet nämlich weder eine Angabe darüber über welche Art von Pegel geredet wird noch über den 'Bezugspegel', also den absoluten Wert, auf den die Angabe des Pegels sich bezieht.

Beginen wir mit einer allgemein gültigen Definition.

Pegel bezeichnet das Verhältnis zweier Spannungen, Ströme oder Leistungen.

Die in der Pro Audio Technik übliche Masseinheit des Pegels ist das dB (deziBel). Diese Masseinheit ist im eigentlichen Sinne keine wirkliche Einheit wie Newton, Meter oder Sekunden, sondern eine Kennzeichnung, dass es sich hier um eine logarithmische Verhältnisangabe handelt.

Diese 'Einheit' dB ist abgeleitet aus dem 'Bel', so genannt zu Ehren von Alexander Graham Bell, der als Erfinder des Telefons betrachtet werden kann. *) Das 'Bel' besagt nichts weiter als das die zugehörige Zahlenangabe der dekadische Logarithmus eines Spannungs-, Strom- oder Leistungsverhältnisses ist. Das wir für den Pegel in der Pro Audio Technik das 'Dezibel' verwenden hat lediglich praktische Gründe. Da wir es mit einem Wertebereich von 106 bis 108 zu tun haben, sind die Dezibel Werte für die meisten vorkommenden Rechnungen Ganzzahlen - und das ist in der Handhabung viel einfacher.

Man unterscheidet Pegel nach der Art des beschriebenen Verhältnisses: relative Pegel und absolute Pegel

nach der elektrischen Kenngröße der Verhältnisangabe in Spannungspegel, Strompegel, Leistungspegel

und nach der Verwendung der Pegelangabe, z. B. zur Angabe von Eingangspegel, Ausgangspegel, und Nennpegel


PRO AUDIO:
STUDIOTECHNIK:
MISCHPULTE

Newsletter Eintrag:
bitte Zahlen eingeben


Tell A Friend

Bezugsquellen
Testberichte
Pro Audio Grundlagen
Download
Referenzen
Tonstudios
Links
Links zu uns
Impressum