Analog Audio - Grundlagen der Pro Audio Technik

relativer Pegel und absoluter Pegel
Autor: Gerd Jüngling - Copyright: Alle Rechte vorbehalten
Verwendung oder Kopie, auch auszugsweise bedürfen unserer ausdrücklichen, schriftlichen Zustimmung


Da der Pegel lediglich den Logarithmus eines Verhältnisses zweier Größen angibt ist zunächst einmal jede Pegelangabe ein relativer Pegel. Das Verhältnis zwischen Ausgangsspannung und Eingangsspannung, also die Verstärkung oder Dämpfung, kann als Pegel ausgedrückt werden genau wie jedes andere beliebige Verhältnis zweier Spannngen, Ströme oder Leistungen. Jedoch beinhaltet diese relative Angabe natürlich nie einen absoluten Wert. Ist ein Ausgangspegel 20 dB höher als ein Eingangspegel heißt das lediglich, dass die Ausgangsspannng zehnmal so hoch ist wie die Spannung am Eingang. Zur besseren Untescheidung fügt man bei relativen Pegelangaben oft ein 'r' hinzu um Verwechselungen zu vermeiden. 10 dBr ist also in jedem Fall ein relativer Pegel.

Um Pegelangaben auch für absolute Spannungs-, Strom oder Leistungswerte benutzen zu können müssen wir einen Referenzwert auf den wir uns bei Pegelangaben immer beziehen festlegen. Leider gibt es nicht nur einen solchen Referenzwert sondern einen ganzen Haufen. Dies macht absolute Pegelangaben nicht nur unsicher, sondern trägt darüber hinaus noch zur allgemeinen Verwirrung bei, da es sich bei den Referenzwerten zum Teil um Leistungspegel zum anderen Teil aber um Spannungspegel handelt. Hier sind die Erklärungen dieser Begriffe.

Absolute Pegelangaben werden durch Anhängen von Buchstaben an das dB kenntlich gemacht. '10 dB' ist per Definition eine relative Angabe während '+6 dBu' eine absolute Pegelangabe bezogen auf den Spannungswert, der für 0 dBu vereinbart wurde, ist. Wir beschränken uns hier auf die für die analoge Pro Audio Technik wichtigen absoluten Pegel.

Das dBm (dB - Milliwatt) ist wohl die 'Mutter' aller absoluten Pegel. dBm ist ein Leistungspegel, der aus der Telefontechnik kommt und den 0 dBm Wert auf die typische Leistung eines Telefonhörers setzt. 0 dBm entspricht einer Leistung von 1 mW. Als Standardwiderstand geht man bei dieser Angabe von 600 Ohm aus. Dieser Wert kommt vom Widerstand der Kohlekapseln, die früher in Telefonen verwendet wurden. Rechnet man die Leistung von 1 mW an einem Widerstand von 600 Ohm in eine Spannung um, so erhält man den Wert 775 mV. Achtung, dBm ist eine Leistungsangabe, auch wenn dieser Pegel häufig für Spannungsangaben verwendet wird. Diese Vereinfachung ist nur dann richtig, wenn der Widerstand immer 600 Ohm beträgt.


PRO AUDIO:
STUDIOTECHNIK:
MISCHPULTE

Newsletter Eintrag:
bitte Zahlen eingeben


Tell A Friend

Bezugsquellen
Testberichte
Pro Audio Grundlagen
Download
Referenzen
Tonstudios
Links
Links zu uns
Impressum