Pro Audio White Papers

Pro und Contra der Multiband Kompression beim Stereo Mastering
oder auch die Entstehung des V700 Bass Kompressors

Autor: Gerd Jüngling - Copyright: Alle Rechte vorbehalten
Verwendung oder Kopie, auch auszugsweise, bedürfen unserer ausdrücklichen, schriftlichen Zustimmung


Seite 1 | Seite 2| Seite 3| Seite 4| Seite 5| Seite 6| Seite 7

Im U786 haben wir ein spezielles Filter in die Side Chain eingebaut, dass durch den Regler ENV, wie Envelope oder Hüllkurve, beeinflusst werden kann. Genauer gesagt wird die Frequenz eingestellt, ab der das Filter wirkt. Die Filterkurve ist der Reduzierung der Bassverzerrung angepaßt; wie sie genau aussieht verraten wir natürlich nicht. Nebeneffekt beim Einsatz von Envelope ist jedoch dass der Bereich unterhalb der eingestellten Frequenz weniger komprimiert wird. Die praktischen Erfahrungen mit diesem Prinzip bestätigen die heilsame Wirkung; der Eindruck der Kompression leidet bei vorsichtiger Einstellung, der der man soweit aufregelt, das die Verzerrungen erträglich werden, praktisch nicht.

Ergänzt wird Envelope durch eine dynamische Veränderung der Releasezeit, die vom Tieftonanteil des Signals das die Kompression bestimmt abhängig ist. Die Berechnung dieses Wertes erfolgt in einem zweiten AC/DC Konverter mit vorgeschaltetem Filter und nachgeschaltetem Analogrechner. Das Resultat ist eine Steuerspannung, die immer dann wenn eine Verzerrung auftreten kann, die Releasezeit erhöht. Das Mass in dem die Releasezeit verlängert wird, wird durch einen RATIO Regler bestimmt. Zusätzllch ist ein weiterer Regler, mit dem der maximale Wert der Releasezeit festgelegt werden kann. Dieser Regler stellt praktisch eine Klemmung für die dynamsiche Releasezeit Verlängerung dar. Die Taste SET schaltet hier eine maximale Steuerspannung auf die einen sehr hohen Bassanteil simuliert. So kann die maximale Releasezeit einfach gehörmäßig eingestellt werden. Mit diesem Instrumentarium läßt sich die Problematik 'Verzerrung oder Pumpen' weitgehend beherrschen. Eine mehrfarbige LED zeigt durch Farbveränderung von Grün übder Gelb und Orange nach Rot den Einfluß der dynamischen Veränderung an.

Die Langzeit Überlagerung LT-INT ist mit regelbarer Attackzeit ausgeführt. Der Release Regler wirkt wie beim U796 gleichzeitig als Zeitregler und Anteilsregler dieser durch langesamte Integration der Hüllkurve erzeugten Steuerung. Auch hier bewirkt LT INT eine 'Auflockerung' der Kompression; bei extremem Einstellungen reduziert sie jedoch auch wieder die Lautheit.

Der U786 arbeitet wie alle adt-audio Regelverstärker vorwärts-geregelt. Das Steuersignal für die Kompression wird also aus dem Eingangssignal gewonnen. Dieses Verfahren bietet eine ganze Reihe gravierender Vorteile, die wir nicht im Einzelnen auflisten wollen. Die Rückwärts-Regelung, bei der das Steuersignal aus dem Ausgangsspannung des Kompressors erzeugt wird, ist zwar für eine ganze Reihe von Einstellungen, die auf die Erzeugung großer Lautheit bei Erhaltung der Natürlichkeit hinzielen nicht geeignet, erzeugt aber einen typischen Charakter hörbarer Kompression, der für die Simulation einiger Vintage Geräte hier und da von Interesse sein kann. Der U786 arbeitet normalerweise vorwärtsgeregelt, kann aber durch die Taste REGULATION alternativ auf Rückwärtsregelung umgeschaltet werden.

Die Autogain Funktion des U786 ist aufwendig ausgestattet. Da der Eingangspegel durch den Einsatz des Filters völlig unterschiedlich sein kann, ergibt die Normierung auf einen bestimmten Pegel, wie sie im Compressor der Stereo Mastering Dynamik Einheit U796 durchgeführt wird, hier wenig Sinn. Da wir trotzdem nicht auf die Annehmlichkeit der Automatik verzichten wollten, haben wir einen ZERO Regler hinzugefügt, mit dem der Bezugpegel von Autogain um +/- 10 dB verändert werden kann. Autogain ist auch hier abschaltbar, um einfach eine gehörmäßige beurteilbare Grundeinstellung vorzunehmen; also wirklich anhand der Pegelreduktion den Einsatz der Kompression zu hören. Ein manueller Gain Regler ist zusätzlich vorhanden. Der Bereich von +/- 20 dB kann durch eine Taste auf +/- 10 dB verringert werden.

White Paper
Multiband-Kompression beim Mastering:
Pro-Audio Grundlagen:
elektrische Einheiten:


Bass & MS Kompressor

Für eine größere Ansicht in neuem Fenster bitte auf das Bild klicken!


PRO AUDIO:
STUDIOTECHNIK:
MISCHPULTE

Newsletter Eintrag:
bitte Zahlen eingeben


Tell A Friend

Bezugsquellen
Testberichte
Pro Audio Grundlagen
Download
Referenzen
Tonstudios
Links
Links zu uns
Impressum