ToolMod Pro Audio
Stereo Mastering Compressor TM222


Der Stereo Mastering Compressor mit Zusatzfunktionen, die hohen Lautheitsgewinn ermöglichen.

Der Stereo Mastering Compressor TM222 ist für hohen Lautheits-Gewinn bei Erhaltung der Natürlichkeit optimiert. Durch ein Sortiment von unkonventionellen Zusatzfunktionen ist es bei einer dem Programm angepaßten Einstellung möglich, die Lautheit um 10 bis 15 dB zu erhöhen. Trotz dieses enormen Lautheitsgewinns bleibt die Mischung natürlich, behält eine 'Pseudo-Dynamik' und klingt laut, aber nicht komprimiert. Durch große Einstellbereiche aller Parameter ist der Charakter vieler konventioneller Stereo Compressoren einfach einstellbar.

  - viele neue Module finden Sie im adt-audio Webshop!

Neu bei adt-audio
PRO AUDIO:
Mastering Compressor

Der Stereo Mastering Compressor TM222 ist für hohen Lautheits-Gewinn optimiert. Ein Sortiment von Zusatzfunktionen ermöglicht es die physikalischen Limitierungen jeder Kompression besser zu kompensieren und störende Nebeneffekte, die den Kompressionsgrad verringen zu reduzieren.

Die besondere Stärke des Stereo Mastering Compressors TM222 liegt in seinem neutralen Verhalten, dass eine Steigerung der Lautheit im Bereich von 10 bis 15 dB bei einer dem Programm angepaßten und optimierten Einstellung möglich macht. Trotz dieses enormen Lautheitsgewinns klingt die Mischung nach wie vor natürlich und behält eine 'Pseudo-Dynamik'. Sie klingt laut und dicht, aber nicht komprimiert.

Das White Paper 'Lautheit mit Kompressoren' beschreibt am Beispiel des TM222, wie man bei einer solchen Einstellung vorgeht um schnell zum gewünschten Ergebnis zu kommen.

Durch große Einstellbereiche aller Parameter sind läßt sich der Stereo Mastering Compressor selbstverständlich auch konventionelle Betriebsarten einstellen, wie sie bei einschlägigen Stereo Compressoren üblich sind. .

Die Standard-Parameter Threshold, Ratio, Attack und Release sind getrennt voneinander mit mehr als ausreichenden Stellbereichen regelbar. Der Threshold kann zwischen + 18 und -24 dB verstellt werden. Der Regelbereich für die Attackzeit reicht von 0.05 bis 30 ms; die Releasezeit läßt sich von 50 ms bis 3 sec regeln. Das Kompressionsverhältnis wird mit dem Ratio-Regler eingestellt, der von 1:1 (Compressor inaktiv) bis 20:1 (Limiter Betrieb) verstellt werden kann. Der Bereich kleiner Kompressionsverhältnisse ist gespreizt; Werte im Bereich von 1 : 1 bis 2 : 1 sind leicht und präzise einstellbar.

Zusätzlich ist der Stereo Mastering Compressor mit außergewöhnlichen Funktionen ausgestattet, die eine höhere Kompression durch Kompensation von störenden Nebeneffekten ermöglichen.

Der Crest Schalter mit 6 Stufen ermöglicht die Anpassung des AC-DC Konverters. Die 6 Stufen überdecken den Bereich von einer sehr schnellen Spitzenwert-Gleichrichtung bis zu einer RMS Gleichrichtung mit langsamer Integrationszeit. Die 4 Zwischenstufen sind sorgfältig dimensioniert und ermöglichen eine optimale Anpassung der Charakteristik des Gleichrichters an die zu bearbeitende Mischung.

Die Funktion 'Envelope' (ENV) kann die physikalisch bedingten Verzerrungen im Bassbereich, die durch die Veränderung des Schwingungsverlaufes bei kurzen, pumpfreien Releasezeiten zwangsläufig auftreten reduzieren. Dies wird durch eine Kombination aus einem für diese Anwendung optimierten regelbaren Filterkreis in der Side Chain des Stereo Compressor mit einer dynamischen Anpassung der Releasezeit erreicht. Beide Effekte sind aufeinander abgestimmt. Durch Einsatz dieser Funktion wird es möglich eine höhere Kompressionsrate zu erzielen, beziehungsweise die Verzerrungen im Bassbereich bei konstanter Kompression zu reduzieren.

Die Soft-Knee Funktion ermöglicht es, den Übergang vom ungeregelten Teil in den geregelten Teil in Abhängikeit von der Reglerstellung von 'hart' bis zu einem weichen Übergang über einen Pegelbereich von 12 dB zu verändern. Durch Wahl einer angepassten Einstellung dieses Reglers läßt sich ebenfalls die mögliche Kompression erhöhen.

Der Fill Regler mischt das unkompromierte Eingangsignal des Compressors dem komprimierten Signal zu. Dadurch können 'Zerstörungen' die bei höheren Kompressionsraten entstehen, wirksam kaschiert ('gefüllt') werden. Mit diesem Regler läßt sich trotz hoher Kompressionsraten die Natürlichkeit von Transienten erhalten und die Hörbarkeit der Regelvorgänge deutlich reduzieren.

LT-Int arbeitet als zweites Zeitglied, daß der Regelung eine Langzeit-Komponente überlagern kann. Vereinfacht kann man sich den LT-Int Regler als zweiten Release-Regler vorstellen, dessen Rücklaufcharakteristik sich vom eigentlichen Release Regler unterscheidet. Die Attackzeit dieser Langzeit-Komponente entspricht der Einschwingzeit eines VU Meters und beträgt ca. 300 ms. Durch den LT-Int Regler läßt sich die Kompression 'auflockern'; die Regelung wird weniger 'stramm' und gewinnt an Natürlichkeit. Bei einer angemessenen Einstellung läßt sich der eigentliche Releaseregler auf kürzere Zeiten einstellen, ohne das Bassverzerrungen auftreten. Dies erzeugt zusätzlich eine höhere Dichte hinter kurzen Signalspitzen.

Der TM222 ist mit einer Autogain-Schaltung ausgestattet, die den Ausgangspegel unabhängig von den gewählten Einstellungen mit guter Genauigkeit konstant hält. Bei Threshold Einstellungen oberhalb von 0 dB ist die Autogain-Schaltung abschaltbar. Unterhalb 0 dB erfolgt eine Kompensation des Verstärkungsverlustes, der sich aus den Stellungen des Threshold- und Reglerreglers sowie der gewählten Attackzeit ergibt. Bei sehr kurzen Attackzeiten arbeitet die Regelung hochpräzise. Da der Verstärkungsverlust bei längeren Attackzeiten sehr stark von den Transienten im Programm abhängig ist, läßt sich die Kompensation in Abhängigkiet von der Attackzeit nur empirisch durchführen. Insgesamt bleibt der Pegel mit praktisch allen realen Signalen innerhalb von 3 dB konstant. Autogain ist durch eine Drucktaste abschaltbar; ein zusätzlicher Gain-Regler mit einem Regelbereich von +/- 20 dB ist vorhanden.

Der Side-Chain Insert ermöglicht es externe Flter und Equalizer zur Veränderunge der Regelung in die Regelschleife des Mastering Compressors einzubinden. Ein- und Ausgänge sind erdsymmetrsich, die Umschaltung auf den Side-Chain Insert Eingang erfolgt durch eine Drucktaste. Über die zusätzliche Taste 'S-C TO O/P' kann der Side-Chain Eingang auf den Ausgang des Gerätes geschaltet werden. Dadurch kann die externe Filterung direkt und ohne Umweg kontrolliert bzw. justiert werden.

Der TM222 ist ein ToolMod Einschub der Baugröße 4U. Er kann in zwei benachbarte Plätze eines 1HE Rahmens und in einen Slot eines 4HE Rahmens eingebaut werden. Ausführungen mit horizontaler und vertikaler Beschriftung sind lieferbar.

Der TM222 ist das Resultat der Erfahrung im Bau von Summen Compressoren in unseren Studiomischpulten über einen Zeitraum von mehr als 20 Jahren. Während dieser zwei Jahrzehnte wurden die Schaltungen immer weiter verbessert und optimiert. Ergänzt wird der TM222 außerdem durch spezielle Funktionen der Mastering Dynamik Einheit U796 aus der V700 Serie, die speziell für Anwendung im Bereich des Stereo Mastering kontruiert wurde

zum Modul im Webshop
Testberichte
Trägerrahmen
Preis:
830.00 € netto
zzgl. Mehrwertsteuer
987.70 € brutto
zzgl. Versandkosten
Preisliste
-h: horizontal
-v: vertikal
technische Daten
Anschlußbelegung
Bedienung
Photo h-Version
Photo v-Version
...mit dem man nach einer bestimmten Grundeinstellung durch einfaches Drehen der Attack- und Knee-Regler quasi eine Zeitreise durch alle Kompressor-Klassiker der letzten Jahrzehnte unternehmen kann...

...belohnt eine eingehende Auseinandersetzung mit Funktion und Zweck der zusätzlichen Einstellparameter mit außergewöhnlichen Lautheitsgewinnen, die sich ohne Verlust der ursprünglichen Transientenstruktur oder Verfärbungen im Frequenzspektrum...

- Zitat Test Studiomagazin
zum Testbericht

TM112
Compressor
TM212
Stereo Compressor
Mastering Kompressor in vertikaler Ausführung
TM222
vertikale Ausführung

Der Stereo Mastering Compressor wird optimal durch einen nachgeschalteten Stereo Peak Limiter TM215 ergänzt. Beide Geräte zusammen bilden ein sehr effektives System zur Dynamik-Bearbeitung.

STUDIOTECHNIK:
MISCHPULTE

Tell A Friend
Newsletter Eintrag:
bitte Zahlen eingeben


Add to Favorites

Bezugsquellen
Testberichte
Pro Audio Grundlagen
Download
Referenzen
Tonstudios
Links
Links zu uns
Impressum