ToolMod Pro Audio
diskreter Mic Pre TM102

Der diskrete Mic Pre mit neutralem Klangcharakter.

Der TM102 besitzt einen diskret aufgebauten Mikrofonverstärker ohne Eingangsübertrager mit neutraler Klangcharakteristik und exzellenten Rauschwerten auch bei sehr kleinen Verstärkungen. R-Load und C-Load Schalter ermöglichen die Belastung des Mikrofons für optimales Verhalten. Zusätzlich sind ein Line-Eingang und eine Höhen-Tiefensperre vorhanden. Wie alle ToolMod Geräte hat auch der diskrete Mic Pre eine Übersteuerungsereserve von + 30 dBu.  

- viele neue Module finden Sie im adt-audio Webshop!
diskreter Mic Pre

Der diskrete Mic Pre TM102 verwendet keinen Eingangsübertrager für den Mikrofoneingang sondern eine mit selektierten Transistoren aufgebaute elektronische Eingangsschaltung. Wie beim Mic Pre mit Übertrager TM101 sind ein zusätzlicher und völlig getrennt aufgebauter Line-Eingang und ein zuschaltbares, regelbares Hochpass-Tiefpass Filter vorhanden.

Der Mic Pre ist mit einer diskreten'Eingangsstufe, die mit handselektierten Transistoren aufgebaut ist, ausgestattet. Bei sonst mit dem TM101 praktisch gleichen technischen Eigenschaften hat der TM102 durch die übertragerlose Eingangsschaltung einen höheren Eingangswiderstand und ein sehr neutrales Klangverhalten. Der hohe Eingangswiderstand ermöglicht die sinnvolle Ergänzung des Eingangskreises um zuschaltbare kapazitive und ohmsche Belastungen zur Beeinflussung des Mikrofons selbst. Durch zwei Kippschalter können Widerstände von 600 Ohm oder 300 Ohm und Kondensatoren von 1.5 nF und 4.7 nF auf den Ausgang des Mikrofons aufgelegt werden. Die Belastung verändert den Verstärker selbst überhaupt nicht. Daher sind die hier auftretenden Veränderungen einzig und allein von der Reaktion des angeschlossenen Mikrofons auf die Belastung abhängig.

Auch beim TM102 beträgt die maximale Verstärkung 70 dB. Die Verstärkung kann mit einem Drehpotentiometer im Bereich von 12 dB bis 70 dB geregelt werden. Durch die P48 Taste wird die interne Phantomspeisung eingeschaltet.

Wie der TM101 hat auch der TM102 ausgezeichnete Rauschwerte. Bei der maximalen Verstärkung von 70 dB bleibt die Rauschzahl unter 1.6 dB. Auch bei den in der Praxis meist vorkommenden niedrigeren Verstärkungswerten im Bereich von ca. 30 bis 40 dB bleibt die Rauschzahl unter 4 dB.

Zwei zusätzliche Schalter ermöglichen die Belastung des angeschlossenen Mikrofons mit Kondensatoren und Widerständen. Diese direkt am Eingang des Verstärkers liegenden Bauelemente beeinflussen den Verstärker selbst nicht, können jedoch abhängig vom Mikrofontyp den Frequenzgang, den Phasengang und das Impulsverhalten verändern.

Die Eingangssymmetrie ist bis zu Frequenzen von 15 kHz besser als 65 dB und steigt zu den tiefen Frequenzen hin auf mehr als 90 dB an. Der Eingangswiderstand ist im Frequenzbereich zwischen 20 Hz und 20 kHz grösser als 10 kOhm. Die Bandbreite von mehr als 150 kHz wird durch weiche, ausgewogene HF-Filter mit flachem Phasenganz, die einen wirksamen Schutz vor HF Einstreuungen bieten begrenzt. Der Frequenzgang ist im Bereich von 30 Hz bis 20 kHz verstärkungsunabhängig gerade. Der Phasengang im Bassbereich ist extrem flach und bleibt bis 30 Hz unter 10°. Ein sehr weiches Subsonic Filter schützt den Verstärkereingang vor Trittschall und anderen, tieffrequenten Störungen.

Ein elektronisch symmetrischer Line-Eingang ist zusätzlich vorhanden und vollig vom Mikrofoneingang getrennt. Er hat einen eigenen Eingangsverstärker und kann durch einen getrennten Verstärkungsregler um +/- 20 dB geregelt werden. Der Eingangswiderstand ist größer als 10 kOhm; auch für den Line-Eingang beträgt der Headroom mehr als + 30 dB. Die Taste LINE schaltet auf diesen Eingang um.

Die Phasentaste wirkt auf beide Eingänge.

Die Ausführung der Höhen-Tiefensperre entspricht völlig dem TM101. Sie wird durch die Taste FILT eingeschaltet. Die Tiefensperre mit 24 dBOkt. hat einen Regelbereich von < 20 Hz bis 600 Hz. Die Höhensperre hat eine Flankensteilheit von 12 dB/Okt. und läßt sich von > 20 kHz bis 1.5 kHz regeln. Die Filterschaltungen sind aktive, 'maximum flat' RC-Filter.

Zur Kontrolle des Ausgangspegels dient eine mehrfarbige Leuchtdiode, die bei einem Pegel von mehr als -20 dB Grün leuchtet und bei 0 dB nach Gelb umfärbt. Mit ansteigendem Ausgangspegel verändert sich die Farbe über Orange nach Rot. Die restliche Übersteuerungsreserve bei Rotfärbung beträgt etwa 5 dB.

Der elektronisch symmetrierte Ausgang kann Pegel von mehr als + 30 dBu liefern. Sein Innenwiderstand ist im Frequenzbereich von 20 Hz bis 20 kHz kleiner als 50 Ohm. Der Klirrfaktor bleibt für alle Verstärkungen bis zu Ausgangspegeln von mehr als 28 dBu deutlich unter 0.1 %.

Der diskrete Mic Pre TM102 ist ein ToolMod Gerät der Größe 2U ausgeführt und passt in alle Trägerrahmen. Versionen mit horizontaler und vertikaler Frontplattenbeschriftung sind lieferbar.

zum Modul im Webshop
Testberichte
Trägerrahmen
Preis:
415.00 € netto
zzgl. Mehrwertsteuer
493.85 € brutto
zzgl. Versandkosten
Preisliste
-h: horizontal
-v: vertikal
technische Daten
Anschlußbelegung
Bedienung
Photo h-Version
Photo v-Version
TM 101
Mic Pre mit Übetrager
Channel Strip
Toolkit

Neu bei adt-audio
PRO AUDIO:
STUDIOTECHNIK:
MISCHPULTE

Tell A Friend
Newsletter Eintrag:
bitte Zahlen eingeben


Add to Favorites

Bezugsquellen
Testberichte
Pro Audio Grundlagen
Download
Referenzen
Tonstudios
Links
Links zu uns
Impressum