Technische Daten
ToolMod TM212
Stereo Compressor
 HOME | ZURÜCK  | TM212 HOME | SCHLIESSEN | INDEX 
Ausführung ToolMod Modul Größe 2U
Versionen TM212h - horizontale Frontplatte
TM212v - vertikale Frontplatte
Stromversorgung Tool-Serie Standard
Versorungsspannungen +/- 25 V und + 48 V Phantom
Stromaufnahme *) +/- 100 mA
Eingang erdsymmetrisch, Stereo
Nennpegel + 6 dBu - Gain
maximaler Pegel > + 30 dBu - Gain
Eingangsimpedanz 40 Hz - 15 kHz > 10 kOhm
Nenn-Quellimpedanz 50 Ohm
Symmetrie 15 kHz > 65 dB, typisch 75 dB 1 kHz > 80 dB, 40 Hz > 90 dB
Ausgang erdsymmetrisch, stereo
Nennpegel + 6 dBu
maximaler Pegel > + 30 dBu
Quellimpedanz 50 Ohm, siehe Diagramm
Quellwiderstand des Ausgangs vs Frequenz
Lastwiderstand siehe Diagramm
maximaler Ausgangspegel vs ohmsche Belastung
und
maximaler Ausgangspegel vs kapazitive Belastung
Symmetrie nach IEC > 40 dB, siehe Diagramm Ausgangssymmetrie vs Frequenz
Verstärkung 0 dB +/- 0.3 dB bei Gain in Mittelstellung
Regelbereich > +/- 20 dB
der Gain Regler bestimmt den Ausgangspegel hinter Compressor
Frequenzgang
< 10 Hz bis > 150 kHz ohne Regelung
- siehe Diagramm Frequenzgang
Leistungsbandbreite Headroom >= + 30 dBu von 10 Hz bis > 50 kHz
Linearität <= +/- 0.2 dB ohne Regelung zwischen 20 Hz und 50 kHz
Phasengang 20 Hz-20 kHz < +6/-10° bei linearer Einstellung
- siehe Diagramm Phasengang
Klirrfaktor < + 28 dBu, 40 Hz ... 20 kHz, < 0.1 %,
maximaler Klirrfaktor bei + 30 dBu <1 %
ohne Regelung
der Klirrfaktor bei Regelung wird durch Frequenz, Attack- und Releasezeit sowie die Verstärkungsreduktion bestimmt
Dynamikumfang
RMS 22Hz-22kHz <= -91 dBu ohne Regelung bei 0 dB Gain
Dynamikumfang, real mit Bezug auf den RMS Wert 22Hz-22kHz
>= 121 dB ohne Regelung bei 0 dB Gain
Regelspannungs
Unterdrückung
> 70 dB
Übersprechen > 65 dB, 40 Hz ... 15 kHz
Threshold Regelbereich + 15 dB bis - 32 dB, bezogen auf + 6 dBu
0 dB Punkt intern kalibriert
Ratio Kompressionsverhältnis
Regelbereich von 1 : 1 - Kompressor inaktiv bis
1 : 20, Quasi Limiter Betrieb
Crest beeinflußt die Arbeitsweise des AC/DC Konverters
Kippschalter mit 3 Stellungen
Peak - Spitzenwert Gleichrichtung mit kurzer Integrationszeit
RMS - Effektivwert Gleichrichtung mit langer Integrationszeit
M - Mittelwert zwischen Peak und RMS
Attack Attackzeit Einstellung für 10 dB Abregelung
Regelbereich 0.1 ms bis 30 ms
(bei kurzen Zeiten wird die Attackzeit von der Periodendauer des Eingangssignals und der Cresteinstellung bestimmt)
Release Releasezeit Einstellung für 10 dB Aufregelung
Regelbereich 50 ms bis 3 s
Knee bestimmt den Übergang zwischen dem gerelten und dem ungeregelten Bereich. Regelbereich 0 dB = harter Übergang bis 12 dB = weicher Übergang
- siehe Diagramm Soft Knee
Envelope Regler zur Verbesserung des Klirrfaktors bei Kompression niederfrequenter Signale. Der Regler beeinflusst die Wirkungsfrequenz von 0 = Aus bis 120 Hz
Autogain abschaltbare, automatische Korrektur der Verstärkung in Abhängigkeit von den Einstellungen von Threshold, Ratio und Attack
Regeleinsatz bei Threshold <= 0 dB
Abschaltung durch Potizugschalter Ratio
Side Chain Insert elektronische symmetrischer Einschleifpunkt mit gleichen Kenndaten wie die Haupt-Ein- und Ausgänge.
Ermöglicht die Einbindung externer Bearbeitungsgeräte zur Beeinflussung der Arbeitsweise des Regelkreises
Einschaltung durch Poti-Zugschalter Threshold
Anzeige Anzeige der Verstärkungsreduktion mit 5 LED's
Anzeige von 1 dB bis 20 dB
Bypass-Schaltung Hardbypass durch Relais
*) Die Standardstromaufnahme ist die Stromaufnahme unter realistischen Betriebsbedingungen. Bei Belastung der Ausgänge mit den Mindestlastwiderständen und maximalem Pegel an den Ausgängen steigt die Stromaufnahme um 30 mA pro Ausgang an. Die Standardstromaufnahme sollte zur Bereichnung der erforderlichen Netzgerätekapazität verwendet werden.