V700
Stereo Mastering

W731
MS Matrix mit Basisbreiten Regelung und Equalizer im MS Pfad

Die MS Matrix mit Equalizer im MS Weg zusätzlich Regelmöglichkeit für die Stereo Basisbreite und die Richtung auf der MS Ebene ist eines der wichtigsten Bearbeitungsmittel bei jeder Art von Stereo Mastering. Mit dem im W731 integrierten Instrumentarium ist eine umfangreiche Anpassung der räumlichen Parameter jeder Stereo Mischung einfach möglich, mit Resultaten, die verblüffende Verbesserungen mit sich bringen.

Von besondere Wichtigkeit sind die im MS Pfad des Gerätes integrierten Equalizer, die anders als ein konventioneller Mastering Equalizer nicht die Stereo Kanäle selbst sondern die Äquivalente M und S bearbeiten. Damit wird es möglich die Basisbreite gezielt in bestimmten Frequenzbereichen zu beeinflussen und Breiten- und Tiefeneffekte zu erzeugen, die mit anderen Mitteln nicht möglich sind.

Beim Einsatz der Equalizer im S Kanal entsteht zusätzlich der Eindruck räumlicher Tiefe, während die Bearbeitung des Bassbereichs im M Kanal ein stabiles und zentriertes Fundament der Mischung erzeugt.

Die internen Equalizer lassen sich durch zusätzliche 5-Band Equalizer, die über einen speziellen Einschleifpunkt angekoppelt werden können, so erweitern, dass bis zu 13 Bänder zur Bearbeitung zur Verfügung stehen.

Zusätzlich sind die konventionellen Möglichkeiten eines aufwendigen Stereo Richtungsmischers vorhanden. Die Stereo Basisbreite lässt sich sich bis in den Bereich der Basisverbreiterung regeln. Die Regelung der Richtung auf der MS Ebene ermöglicht die Verschiebung aus Balancierung der Stereobasis ohne das Signalanteile verloren gehen.

Der elliptische Equalizer sorgt für Mono Kompatibiliät im Bassbereich und ermöglicht die Verbreiterung der Stereobasis auf Werte über 100 % bei gleichzeitiger Wahrung der Kompatibilität im Bassfundament.

Ein- und Ausgang können wahlweise in den Formaten links/rechts oder MS betrieben werden. In Verbindung mit einer zweiten Matrix wird damit auch die Bearbeitung mit externen Geräten möglich.

Die Grafik zeigt die Mastering Version des W731 mit für diese Anwendung angepaßten Regelbereichen. Eine Version, die hinsichtlich der Regelbereich für Aufnahmen mit Stereo Mikrofonen im MS Verfahren ausgelegt ist finden Sie unter dem Link.

Für den Einsatz beim Stereo Mastering ist die Verbreiterung der Stereobasis durch die MS Equalizer ein äußerst wichtiger Effekt, der die gesamte Mischung deutlich verbessern kann. Durch den Einsatz dieser Equalizer erhält erzeugt man ein kompatibles, festes Bassfundament und eine enorme Räumlichkeit im Mitten und Höhenbereich. Niemand, der diesen Effekt bisher gehört hat, wollte in der Zukunft auf diese Bearbeitungsmöglichkeit noch einmal verzichten.

Die bei Basisverbreiterungen allfällig auftretenden Probleme mit der Mono Kompatibilität sind deutlich geringer als dies bei einer Verbreiterung mit der konventionellen Basisbreitenregelung der Fall ist. Im Bassbereich läßt sich darüber hinaus die Kompatibilität durch den elliptischen Equalizer erhalten.

Die Equalizer im MS Pfad
Die Equalizer bearbeiten das MS Signal. Der Low-Equalizer liegt im M-Kanal und die Mid- und Hi-Equalizer sind dem S-Kanal zugeordnet. Dadurch wirkt der Low-Equalizer auf die monophonen Anteile des Stereosignales während sich die Mid- und Hi-Equalizer nur auf die Räumlichkeit auswirken. Bei einer Anhebung des Bassbereiches mit dem Low Equalizer wird nur der Mono Anteil des Signals verstärkt. Die Mitten und Höhen Bänder dagegen beeinflussen nur die Breitenwirkung, die sich bei Anhebungen verstärkt und bei Absenkungen verringert. Diese Veränderungen sind in Mono fast unhörbar.

Zusätzlich zu den eingebauten 3 EQ Bändern kann der 5-Band Equalizer W785MS verwendet werden, um die Anzahl der Bändern sowohl im M-Kanal wie auch im S-Kanal zu erhöhen.

Wie bei alle effektiven Verfahren birgt diese Regelung natürlich auch Gefahren. Diese liegen in erster Linie in einer Verschlechterung der Monokompatibilität. Beim Einsatz dieser Möglichkeiten tut man also gut daran, ständig die Monokompatibilität zu überprüfen.

 

Der elliptische Equalizer
Der elliptische Equalizer komplettiert den Funktionsumfang des MS Richtungsmischers. Er bildet eine frequenzabhängige Mono Matrix, die zu niedrigen Frequenzen hin die die Übersprechdämpfung reduziert und damit gegenphasige Anteile im Tieftonbereich eliminiert. Dies ermöglicht eine Mittenzentrierung des Tieftonbereichs. Der Skala des Reglers zur Einstellung der Frequenz bezeichnet die Frequenz bei der die Übersprechdämfpung 15 dB beträgt. Die Flankensteilheit des elliptischen Eqaulizers beträgt 6 dB/Okt. Eine ausführliche Beschreibungen der Eigenschaften und Hintergürnde elliptischer Equalizer finden Sie unter dem Link.

Die Regelbereiche der Mastering Version
Die Regelbereiche der Mastering Version des MS Richtungsmischers sind für Anwendungen beim Stereo Mastering ausgelegt. Der Regelbereich für die Basisbreite, der bei der Version für Aufnahmen bis 300 % reicht, ist hier auf 150 % reduziert. Die Regelung im Bereich der Basisverbreiterung ist sehr fein gestuft und ermöglicht eine exakte Bestimmung der bestmöglichen Einstellung in 5 % Schritten. Ebenso ist der Regelbereich des Richtungsreglers, der beim Mastering für die Korrektur der links/rechts Balance benötigt wird, die sich beim Einsatz der Equalizer und/oder der Basisverbreiterung verändern auf einen Bereich von +/- 4 dB beschränkt und sehr fein abgestuft.

Der elliptische Equalizer ermöglicht auch hier die Regelung bis 1 kHz. Die Frequenzbereiche und die Regelbereiche für die Filtergüte der Equalizer sind ebenfalls in beiden Versionen gleich ausgeführt. Der Verstärkungsbereich der Equalizer ist +/- 10 dB; der Bereich um 0 dB ist stark gespreizt um auch kleinste Änderungen an der Grenze der Hörbarkeit präzise einstellen zu können. Der Regelbereich ist +/- 10 dB für alle EQ Bänder. Die Schrittweite um den 0 dB Punkt beträgt 0.5 dB. Die Frequenzbereich der Bänder lassen sich von 20 Hz bis 2000 Hz für den Low Equalizer und von 500 Hz bis 25 kHz für den Mid Equalizer regeln. Der als Shelving Filter ausgelegte Hi Equalizer läßt sich in der Auslauffrequenz zwischen 1 kHz und 30 kHz regeln. Der Bereich der Filtergüte für Low und Mid reicht von 2 Oktaven bis zu einer Terz.

Ausführung
Der Richtungsmischer wird durch die Taste DIR-ON eingeschaltet. Für den MS Equalizer und den elliptischen Equalizer sind separate Bypass Tasten vorhanden.

Das Modul ist in symmetrischer Technik ausgeführt und kann wahlweise mit hochwertigen Ringkern-Ein- und Ausgangsübertragern oder mit elektronisch symmetrischen Ein- und Ausgangsverstärkern bestückt werden. Der maximale Pegel beträgt + 30 dBu.

Der W731 ist als V700-Standardkassette ausgelegt und für alle Standardrahmen geeignet.

Testbericht Anfrage/Bestellung
Preies:
3890.00 € - erdsymmetrisch
4480.00 € - Übertrager
Mehrwertsteuer und Versandkosten
technische Daten
PDF Manual
für V700 Standardrahmen geeignet
Alternative: ToolMod Stereo Mastering
V700 Navigation öffnen
 
Regelbereiche für die Basisbreite von
0 bis 120 % bis 0 bis 300 %
Regelbereiche für den Equalizer von
+/- 6 dB bis +/- 18 dB
Farbe der Frontblende, Knöpfe und Tastenkappen nach Kundenwunsch
W730 - Stereo Richtungsmischer mit elliptischem Equalizer
W732 - MS Matrix ohne Regelmöglichkeiten
ToolMod MS-Prozessor
MS Stereophonie
Stereomikrofone
MS Sendetechnik
MS Kompressor
elliptische Equalizer
 

Die Grundlagen
Die MS Matrix konvertiert ein Stereo Signal vom links/rechts Format nach MS. Die Eingangswahl ermöglicht es durch eine Taste den Eingang alternativ auch direkt mit einem MS Signal anzusteuern.

Das MS Format überträgt im M-Kanal ein reines Mono signal und faßt alle Rauminformationen im S-Kanal zusammen. Die Formate links/rechts und MS sind austauschbar; die Konvertierung erfolgt durch eine Matrix. Im Format MS exisitieren Möglichkeiten zur Regelung der Stereoparameter Basisbreite und Richtung, die im links/rechts Format so nicht möglich sind. Eine Veränderung des Pegels oder der Phase des S Kanals im Verhältnis zum M Kanal verändert die Basisbreite. Unterbricht man den S-Kanal, so bleibt nur ein reines Monosignal übrig. Informationen über die MS Technik im Detail finden Sie in den White Papers MS Stereophonie, MS Sendetechnik, Stereomikrofone und auch in den Kapiteln über MS Kompression im Artikel über Multiband Kompression.


Newsletter Eintrag:
bitte Zahlen eingeben