V700
Stereo Mastering

U795
Stereo Mastering Limiter
mit dynamischer Releasezeit Regelung und Analog Delay im Audio Pfad

Der Stereo Mastering Limiter U795 ist speziell auf die Anforderungen beim Stereo Mastering entwickelt worden. Er enthält ein zuschaltbares, rein analog aufgebautes Delay mit einer Verzögerungszeit die ausreicht um die Ansprechzeit des Regelkreises des Limiters zu kompensieren. Damit wird eine Begrenzung ohne Überschwingen möglich.

Die dynamisch veränderbare Releasezeit macht höhere Pegelreduktionen ohne hörbare Nebeneffekte möglich. Bei starken Bassanteilen im Signal kann die Releasezeit um einen einstellbaren Betrag verlängert werden. Schnelle, kurze Signalspitzen bewirken eine Verkürzung der Releasezeit, die ebenfalls einstellbar ausgeführt ist.

Der Mastering Limiter verändert den Frequenzgang unter Regelung nicht. Es treten weder der berüchtigte Höhenabfall noch andere Effekte auf. Das zusätzliche HUE Filter ermöglicht zusätzlich eine Beeinflussung des Klangcharakterters unter Regelung.

Delay
Der U795 ist mit einer Verzögerungsleitung ausgerüstet, die auf einer speziellen Filterschaltung basiert und rein analog arbeitet. Hierbei werden die klanglichen und technischen Eigenschaften des Gerätes nicht verschlechtert. Die Schaltung erzeugt ein Delay von 35 µsec, die Gruppenlaufzeit ist bis etwa 40 kHz konstant. Der Spitzenwert-Gleichrichter wird vor dem Delay angesteuert. Dadurch wird die Attackzeit quasi negativ; der Limiter hat bereits abgeregelt bevor das Signal am Eingang des VCA's erscheint. Mit dieser Schaltung wird eine Begrenzung ohne Overshoots möglich, die eine optimiale Ansteuerung des AD Wandlers zuläßt. Die Verzögerungsleitung wird durch die Taste DELAY in den Signalweg geschaltet.

Dynamische Releasezeit Anpassung
Der kritische Parameter, der die mögliche Abregelung begrenzt, ist die Releasezeit. Ist sie zu lang tritt hörbares Pumpen auf. Wird sie zu kurz gewählt, sind Verzerrungen im Bassbereich die Folge. Der Toleranzbereich ist sehr gering und limitiert die unhörbare Begrenzung auf 3 bis 5 dB, je nach Programm und Releasezeit.

Der Stereo Mastering Limiter U795 ist mit zwei unabhängig arbeitenden Hilfsschaltungen zur Abmilderung dieser Effekte ausgerüstet:

Die frequenzabhängige Releasezeit Modulation von adt-audio ermittelt in einem zweiten AC/DC Konverter, der mit einem Filter ausgestattet ist, das den Klirranstieg im Bassbereich nachbildet, den Bass-Anteil des Signals, gewertet nach seiner Auswirkung auf den Klirrfaktor. Ein Analogrechner ermittelt aus den eingestellten Werten für Threshold und Release einen Korrekturwert. Die Auswirkung dieses Korrekturwertes auf die Verlängerung wird durch den Regler RATIO LF-RELEASE bestimmt. Ein maximaler Wert für die Releasezeit kann mit dem Regler MAX eingestellt werden. Um die Einstellung zu erleichtern kann mit der Taste SET die maximal mögliche Steuerspannung für die Verlängerung der Releasezeit aufgeschaltet werden. Die Modulation der Releasezeit wird durch eine mehrfarbige Leuchtdiode angezeigt. Sie verändert ihre Farbe von Rot über Gelb und Orange nach Rot, je nach Stärke der Modulation.

Die vom Spitzenwert abhängige Releasezeit Modulation von adt-audio wird über den Anteil kurzer Signalspitzen gesteuert, die in einem weiteren Steuerkreis durch Differenzierung der Hüllkurve des Eingangssignals in einem Analogrechner ausgewertet wird. Diese Schaltung reagiert nur auf die Flankensteilheit des Signals. Hier wird die Steuerspannung zur Verkürzung der Releasezeit verwendet. Eine programmgerechte Einstellung erfolgt durch den Regler RATIO PEAK RELEASE. Die Einstellung eines Minimalwertes für die Releasezeit erfolgt mit dem MIN Regler. Auch hier kann über die zugehörige SET Taste die maximale Steuerspannung während der Einstellung aufgeschaltet werden. Eine weitere mehrfarbige Leuchtdiode zeigt die Auswirkung durch Farbänderung an.

Release und Attack
Beide Hilfsschaltungen verändern die statische Releasezeit, die mit dem Regler STEADY RELEASE im Bereich von 20 ms bis 3 sec einstellbar ist.

Die Attackzeit kann ohne Berücksichtigung des Delays im Bereich von 10 µs bis 5 ms geregelt werden.

Threshold
Der Bereich für den Threshold ist zwischen - 6 dB und + 20 dB einstellbar. Die Angaben beziehen sich auf einen Nullpegel von + 6 dBu.

Hue Filter
Das Hue Filter ermöglicht eine Anpassung der Färbung des Mastering Limiters unter Regelung. Der U795 hat mit und ohne Regelung ein völlig neutrales Verhalten. Weder Höhenabfall unter Regelung noch sonstige Effekte treten auf. Mit dem Hue Regler lassen sich hier jedoch geschmackliche Anpassungen vornehmen. Der Regler verändert ein in der Side Chain des Limieters integriertes Filter, dass einen speziellen Stufenverlauf besitzt. In der Mittelstellung bewirkt das Filter keine Veränderung. In allen anderen Einstellungen ist eine Variation der Mitten bzw. Höhen um bis zu +/- 4 dB möglich, die bei den zu erwartenden kurzen Releasezeit Einstellungen zu einer Färbung unter Regelung führen. Die Übergangsfrequenz des Filter kann durch einen Schalter mit 6 Stellungen im Bereich zwischen 1 kHz und 10 kHz angepaßt werden.

Input und Output Gain
Der Stereo Mastering Limiter ist mit getrennten Reglern für die Eingangsverstärkung und die Ausgangsverstärkung ausgeführt. Während die Eingangsverstärkung in die Arbeitsweise des Limiters eingeht, regelt die Ausgangsverstärkung nur den begrenzten Ausgangspegel ohne die Regelschaltung zu beeinflussen. Beide Regler haben einen Bereich von +/- 10 dB. Da sowohl Ausgang wie auch Eingang unabhängig geregelt werden können, sind alle üblichen Arbeitsverfahren bei der Einstellung von Limitern möglich.

Anzeige
Die Anzeige der Verstärkungsreduktion erfolgt für durch eine Leuchtdiodenkette mit 20 Leuchtdioden in einem Bereich 0.5 bis 10 dB.

Schaltungsaufbau
Die Regelschaltung des Gerätes ist mit VCA’s ausgeführt. Sie arbeitet vorwärts geregelt, wodurch schnellste Einschwingzeiten und exakt lineare Kennlinien realisiert werden können. Der extrem schnelle Spitzenwert-Gleichrichter wird von beiden Kanälen aus angesteuert und ermittelt den Spitzenwert im jeweils lauteren Stereokanal. Bei kurzer Attackzeit Einstellung reagiert der Stereo Mastering Limiter auch ohne zugeschaltetes Delay bereits innerhalb der ersten Halbwelle einer 20 kHz Schwingung. Die zweite Halbwelle wird vollständig ausgeregelt.

Wie alle V700 Kassetten kann auch der Mastering Limiter U795 wahlweise mit überdimensionierten Ringkernübertragern an Ein- und Ausgängen symmetrisch-erdfrei oder mit elektronisch symmetrischen Ein- und Ausgangsverstärkern ausgeführt und für maximale Pegel von mehr als + 30 dB ausgelegt. Durch die Double-Balanced-Technik, bei der der gesamte Signalweg in symmetrischer Technik ausgeführt ist, beträgt auch der interne Headroom + 30 dBu. Das Modul verfügt über einen Hardbypass der Ein- und Ausgänge durchschaltet, solange die Taste ON nicht betätigt wird.

Der Stereo Mastering Limiter U795 ist als Kassette mit normaler Höhe und normaler Einbautiefe ausgeführt. Er ist für den Einbau in Standardrahmen geeignet.

Testbericht Anfrage/Bestellung
Preise:
4490.00 € - erdsymmetrisch
5160.00 € - Übertrager
Mehrwertsteuer und Versandkosten
technische Daten
für V700 Standardrahmen geeignet
Alternative: ToolMod Stereo Mastering
V700 Navigation öffnen
 
nach Kundenwunsch angepaßte Regelbereiche
Farben der Frontblende, Knöpfe und Tastenkappen nach Kundenwunsch
U778b
Stereo Mastering Peak Limiter
U796
Stereo Mastering Dynamik Prozessor
U786
Bass Kompressor & MS Kompressor
U781
Dynamischer Equalizer
U794
Klirrgenerator
Kompressoren in der Praxis
Kompressor vs Limiter
Lautheit mit Kompressoren
Releasezeit Einstellung
Lautheit mit Begrenzern
Pro und Contra Multiband Kompression
Mastering Limiter mit Delay

Newsletter Eintrag:
bitte Zahlen eingeben