V700
Pro Audio

V724
90 Grad Filter zur Formatkonvertierung Stereo nach Mono und Mono nach Pseudo Stereo

Das 90 Grad Filter V724 benutzt ein Verfahren aus der Gründerzeit der Stereophonie zur Bildung eines Mono Signals aus einem Stereo Signal. Ein spezielles Filter, dass sich nur auf den Phasengang auswirkt bewirkt eine Verbesserung der Monobildung gegenüber einer konventionellen Mono Matrix.

Der V724 hat zusätzlich einen Phasen Regler mit dem die Phasendifferenz zwischen 45 und 135 Grad verstellt werden kann. Somit ist eine Anpassung an die Signalstruktur möglich.

Das 90 Grad Filter kann auf für die Bildung eines Pseudo Stereo Signals aus einem Mono Signal verwendet werden.

Das Gerät ist mit symmetrisch-erdfreien Ein- und Ausgängen ausgestattet und mit überdimensionierten Ringkernübertragern bestückt. Alternativ ist eine Version mit erdsymmetrischen Ein- und Ausgängen lieferbar. Im Übertragungsbereich können Pegel von mehr als + 30 dBu verarbeitet werden. Durch die Double-Balanced-Technik, bei der der gesamte Signalweg in symmetrischer Technik ausgeführt ist, beträgt auch der interne Headroom + 30 dBu.Die Durchgangsverstärkung beträgt 0 dB.

Prinzip:
Durch eine regelbares Spezialfilter, dass keinen Einfluss auf den Frequenzgang hat, wird im Übertragungsbereich eine Phasenverschiebung zwischen bei den beiden Eingangskanälen erzeugt. Die in der Phase unterschiedlichen Signale für den linken und rechten Stereokanal werden dann zu einem Mono Signal zusammengemischt.

Dieses Verfahren bietet gegenüber der Monobildung mit einer einfachen Addition den Vorteil, dass die Auslöschung von in beiden Stereokanälen gegenphasigen Anteilen geringer ist. Die Phasenverschiebung ist zwischen 45 Gard und 135 Grad regelbar, so dass eine für das jeweilige Stereo Signal optimale Einstellung einjustiert werden kann.

Einsatzmöglichkeiten:
Ein 90 Grad Filter für die Monobildung bei der Abhörkontrolle einzusetzen ist nicht sinnvoll. In allen Consumer Geräten, in denen eine Produktion in Mono wiedergegeben wird sind solche Filterschaltungen, die mit einem erheblichen technischen Aufwand verbunden sind nicht vorhanden. Dort wird die konventionelle Art der Monobildung durch Addition der beiden Stereokanäle verwendet. Eine Abhörkontrolle mit einem 90 Grad Filter würde daher ein falsches Bild von der tatsächlichen Qualität der Monomischung und der Kompatibilität liefern.

Sinn ergibt der Einsatz des 90 Grad Filters dann, wenn ein Stereo Signal vorhanden ist, dass zur weiteren Verwendung nach Mono konvertiert werden muss.

Pseudo Stereo
Zusätzlich läßt sich das 90 Grad Filter für Pseudo Stereo einsetzen. Bei diesem Verfahren wird aus einem Mono Signal auf künstlichem Wege eine Rauminformation hinzugefügt, die die Phasenverschiebung zwischen den beiden Ausgangskanälen erzeugt wird. In Verbindung mit zwei monophonen Equalizer läßt sich auf diesem Wege ein Stereo Signal herstellen, dass zwar keinen hohen qualitativen Ansprüchen an die Räumlichkeit genügt, aber einen gewissen Breiteneindruck erzeugt.

Die jeweilige Betriebsart der Formatkonvertierung wird mit den zwei Leuchtdrucktasten Stereo nach Mono und Mono nach Stereo gewähtl.

Das 90 Grad Filter V724 ist als Kassette mit normaler Höhe und normaler Einbautiefe ausgeführt. Er ist für den Einbau in V700 Standardrahmen ausgelegt.

Testbericht Anfrage/Bestellung
Preise:
3450.00 € - erdsymmetrisch
3950.00 € - Übertrager
Mehrwertsteuer und Versandkosten
technische Daten
für V700 Standardrahmen geeignet
V700 Navigation öffnen
 
Regelbereich nach
Kundenwunsch
Blendenfarbe und Knopfausführung
nach Kundenangabe

Newsletter Eintrag:
bitte Zahlen eingeben