Kassettentechnik damals und heute

Sicherlich stellte die traditionelle, deutsche Kassettentechnik für Tonregieanlagen den Höhepunkt des Qualitätsniveaus für Pro Audio Technik in jeder Hinsicht dar. In den Jahren von 1978 bis 1984 haben wir ein breites Programm an Kassettengeräten gefertigt. Etwa 70 Mischpulte nach Kundenspezifikation wurden in diesem Zeitraum hergestellt.

Das Ende dieser Ära war bestimmt durch die Mehrspurtechnik, die viel höhere Anforderungen an die internen Schalt- und Routingmöglichkeiten der Mischpulte stellte, die auf Grundlage eines Kassettensystem hohe Kosten verursachten. Durch den zunehmenden Kostendruck war Mitte der 80er Jahre die Kassettentechnik wirtschaftlich nicht mehr darstellbar.

Da nach diesem Prinzip gebaute Anlagen für die Studiotechnik überwiegend im Sendebetrieb der Rundfunkanstalten verwendet wurden, war die Einhaltung der in den Pflichtenheften der ARD geforderten technischen Eigenschaften bei diesen Geräten selbstverständlich. Diese Forderungen liegen in jeder Beziehung sehr nahe am physikalisch überhaupt Machbaren. Dies betrifft nicht nur 'Bagatell-Daten', wie Störspannungsabstand, Frequenzgang und Übersteuerungsfestigkeit sondern auch Eigenschaften wie Ausschaltdämpfung, Übersprechen zwischen kritischen Signalwegen einer Tonregieanlage, Werte für die Eingangs- und Ausgangssymmetrie und die Störsicherheit von außen nach innen und innen nach außen. Diesem letzten Punkt wurde erst wieder mit der Europa-weiten Einführung der CE-Richtlinien überhaupt allgemeine Beachtung geschenkt. All dies wurde ohne Rücksicht auf die Kosten in bestmöglicher Weise realisiert.

Neben den tontechnischen Eigenschaften waren auch Faktoren wie ein Höchstmass an Zuverlässigkeit und Ausfallsicherheit mit dem Nebeneffekt einer extrem langen Lebensdauer bei minimalen Störungen und eine solide mechanische Ausführung eine selbstverständliche Eigenschaft der Kassettentechnik.

Kassettentechnik heute

Nachdem in den letzten Jahren ein immer größer werdender Anteil unserer Aufträge für Mischpulte und Tonregieanlagen in Sonderanfertigungen nach Kundenspezifikation besteht, haben wir im Laufe der Zeit einen Teil der Kassettengeräte wieder 'neu erfunden'.

Basierend auf den Typen aus den 70er Jahren gibt es heute für die neuen Systeme V700 und Integrator wieder eine umfangreiche Auswahl an Geräten.

Hierbei liegt der Schwerpunkt der V700 Baureihe auf Spezialgeräten für Stereo Mastering, während die Integrator Serie den Aufbau von Mischpulten variabel ermöglicht.

Natürlich haben wir die alten Konstruktionen nicht einfach nur neu aufgelegt sondern - auf Basis der alten Technologie - überarbeitet und mit den weiteren speziellen Geräten komplettiert. Ein neues Gehäusesystem sowie eine Reihe von 19-Zoll Standardrahmen machen auch einzelne Geräte ohne aufwändige Sonderverkabelungen nutzbar.

Anfrage / Bestellung
Testbericht
Stereo Mastering
Stereo Mastering ist eine, wenn nicht die, prädestinierte Anwendung der V700... weiter
Module für
Stereo Mastering

Alle V700 Pro Audio Kassetten für Stereo Mastering als Übersicht.... weiter
MS Stereofonie
Ein umfangreiches Sortiment an Geräten zur Signalbearbeitung in MS Technik... weiter
Frontends
V700 ermöglicht die Kombination von Channel Strips und Frontends auf höchstem Qualitätsniveau... weiter
Module für Channel Strips
Eine Übersicht der Vorverstärker mit Links auf die Modulseiten.... weiter
V700 Rahmen
Standardisierte Rahmen in verschiedenen Ausführungen ermöglichen die einfache Integration.... weiter
V700 Modul-Aufbau
Die aufwändige Mechanik der V700 Module mit massiven, CNC-gefrästen Frontplatten.... weiter
Die Stromversorgung
DasV700 System verwendet Netzgeräte, die in verschiedenen... weiter



Newsletter Eintrag:
bitte Zahlen eingeben