Testberichte über Pro Audio Geräte
und Mischpulte

Analoge Stereo Peripherie Geräte
ToolMod MS und BM
Testbericht der Zeitschrift Studio Magazin

die PDF-Version dieses Tests finden Sie hier:
Testbericht aus der Zeitschrift Studio Magazin
TestToolModStereoDe.pdf - 2.4 MB oder:
TestToolModStereoDe.zip - 2.3 MB

ZURÜCK | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | VOR

Grundsätzliches

Die Toolmod-Baureihe von adt-audio besteht aus 19“-Modulträgern unterschiedlicher Bauhöhe, in die verschiedenste Signalverarbeitungs- Module stehend oder liegend eingebaut werden. Dabei stehen dem Anwender auch nach dem Kauf viele Möglichkeiten offen, um sein System umzukonfigurieren und nachträglich zu erweitern. Auch die Module selbst werden in verschiedenen Bauformen (Breite und Höhe) angeboten.

Unsere beiden Testgeräte verwenden den kleinsten Rahmen FR1, der bis zu fünf Modulen Platz bietet. Aufwändigere Module wie beispielsweise der EQ TM205 oder der Kompressor TM222 beanspruchen zwei Modulplätze im Rahmen. Die Stromversorgung erfolgt über externe Netzgeräte, die je nach Anzahl der zu versorgenden Module ebenfalls in verschiedenen Ausführungen zu haben sind. Für jeden der fünf Modulplätze stehen auf der Geräterückseite insgesamt vier symmetrisch beschaltete Audioanschlüsse zur Verfügung, und zwar je ein Eingangs- und Ausgangspaar als XLR- und TRS-Klinkenbuchse. Eine Verschaltung der einzelnen Module untereinander existiert innerhalb des Rahmens nicht, so dass die Verbindungen extern durchgeführt werden müssen. Die elektronisch symmetrierten Ein- und Ausgangsstufen sind so aufeinander abgestimmt, dass auch längere Verkettungen ohne spürbare Qualitätsverluste realisiert werden können. Die vorhandenen Anschlüsse werden von den eingebauten Modulen auf unterschiedliche Weise genutzt, beispielsweise für Ein und Ausgänge von Mono- und Stereomodulen oder für Sidechain-Inserts. Um Stereomodule mit nur einer Modulbreite anschließen zu können, müssen sowohl die XLR- als auch die Klinkenbuchsen verwendet werden, was gegebenenfalls den Einsatz passender Adapter erforderlich macht.

Toolmod MS ToolMod MS Mikrofonverstärker für Stereo Mikrofone

Die beiden im MS eingesetzten Mikrofonvorstufen sind für uns bereits ‚Alte Bekannte‘, die wir aus unserem Toolmod-Test im Herbst 2005 kennen. Die Mikrofonvorstufe ist mit einem Haufe-Übertrager bestückt und im Eingangsbereich vollsymmetrisch ausgeführt; die maximale Verstärkung liegt bei +70 dB. Mit Hilfe der Line-Taste wird auf den symmetrischen Klinkeneingang umgeschaltet, der über einen separaten Gain-Regler verfügt; es können also an ein Modul zwei unterschiedliche Quellen parallel angeschlossen und gepegelt werden, die sich dann mit einem Tastendruck umschalten lassen. Zur weiteren Ausstattung gehören stufenlos einstellbare Hoch- und Tiefpassfilter sowie eine zweifarbige Signal/ Peak-LED.

Der Mikrofonverstärker TM101


ZURÜCK | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | VOR

Newsletter Eintrag:
bitte Zahlen eingeben